Tennis 2021 - Wer sind die grossen Turnierfavoriten?

Wie die meisten anderen Sportarten wurde auch der Tennissport von der Coronavirus-Pandemie erheblich beeinträchtigt, da eine grosse Anzahl von grossen Turnieren entweder verschoben oder ganz abgesagt wurden. Solche prestigeträchtigen Veranstaltungen wie Wimbledon oder die Olympischen Spiele, deren Teilnahme ein ganz grosser Traum für alle Athleten auf der ganzen Welt ist, sowie wichtige WTA – und ATP-Events wurden 2020 nicht ausgetragen. Die Tennissaison 2021 erwacht jedoch langsam zum Leben, auch wenn die Termine einiger Veranstaltungen noch ungewiss sind und es aufgrund der neuen Realität schwer ist, etwas vorherzusagen. Nichtsdestotrotz sind einige der Turniere bestätigt, daher werden Tennisliebhaber endlich die Kämpfe ihrer Lieblingsspieler geniessen können, vor allem nach einer so langen Pause.

Erfahre ob auch dein Lieblingsspieler einer der Turnierfavoriten ist:

 

Eines der spektakulärsten Events zum Auftakt der Herrentennis-Saison ist der ATP Cup. Der ATP Cup 2021 wird die zweite Auflage eines internationalen Herrenturniers zwischen konkurrierenden Nationen sein, das vom 2. bis 6. Februar auf Hartplätzen in Melbourne ausgetragen wird. Ursprünglich sollte es mit 24 Mannschaften stattfinden, aber wegen der Auswirkungen von COVID-19 haben die Organisatoren beschlossen, nur 12 Mannschaften zuzulassen.

Team Serbien gehört in diesem Jahr zu den Favoriten, da Novak Djokovic, die aktuelle Nummer 1 der Welt, der Anführer dieser Mannschaft ist und das Team Serbien zum Sieg im Jahr 2020 führte. Das russische Team hat ebenfalls grosse Chancen, da es zwei Spieler aus den Top-10 hat. Zweifelsohne ist auch Spanien ein harter Gegner, denn dort spielt mit Rafael Nadal einer der herausragendsten Spieler der Tennisgeschichte.

Das wichtigste Ereignis zu Beginn des Tenniskalenders, das Millionen von Zuschauern vor den Bildschirm locken wird, sind jedoch die Australian Open, eines der vier Grand-Slam-Turniere. Die gute Nachricht ist, dass eine bestimmte Anzahl von Zuschauern in die Stadien gelassen wird, um die Spiele live zu geniessen, etwa 50 Prozent der normalen Zuschauerkapazität werden in diesem Jahr zugelassen. Das Turnier wird auf 25 Hartplätzen im Melbourne Park ausgetragen, vom 8. bis 21. Februar 2021.

Du fragst dich vielleicht, wer in diesem Jahr zu den Favoriten sowohl auf der ATP- als auch auf der WTA-Tour gehört. Nun, definitiv hat Novak Djokovic, einer der besten Spieler in der Geschichte des Spiels, laut Tennisspezialisten grosse Chancen. Dafür gibt es mehrere Gründe: Erstens ist Djokovic extrem gut auf Hartplätzen, er gewann 11 Grand Slams auf diesem Belag, zweitens hält der Serbe einen Rekord von 8 Australian Open Titeln und ist Titelverteidiger. Darüber hinaus hat er noch nie (!) im Finale der Australian Open verloren und gilt als mental stärkster aller Tennisspieler. Roger Federer, ein weiterer herausragender Spieler, der 6 Australian-Open-Titel gewann, wird das Turnier dieses Jahr verpassen, daher ist Rafael Nadal der größte Rivale für Djokovic in Melbourne. Nadal gewann den Titel nur einmal, spielte aber in 5 Finals und hat eine fast gleichwertige Kopf-an-Kopf-Statistik mit Djokovic. Dominic Thiem, ein österreichischer Spieler, wird sicherlich auch um die Trophäe kämpfen, da er letztes Jahr das Finale erreichte, wo er in einem 5-Satz-Krimi gegen Djokovic verlor. Der russische Spieler Daniil Medvedev hat ebenfalls grosse Chancen, weit zu kommen, da Hartplätze sein Lieblingsbelag sind und er eine erstaunliche Saison 2020 hatte, in der er die ATP Finals gewann, in denen er Djokovic, Nadal und Thiem in Folge schlug.

Auf der Damentour gehört die Japanerin Naomi Osaka zu den Favoriten, da sie auf Hartplätzen erstaunliche Ergebnisse erzielt und 3 Grand-Slam-Titel errungen hat. Simona Halep kann auch weit kommen, da sie eine der komplettesten Spielerinnen ist und im Jahr 2018 im Finale gespielt hat. Die weissrussische Spielerin Aryna Sabalenka könnte ebenfalls Chance auf den Sieg, da sie die aktuelle Nummer 7 ist und zu Beginn des Jahres ein hervorragendes Ergebnis zeigte, indem sie 2 Turniere gewann und ihre Siegesserie auf 15 Matches ausbaute.

Tennis Osaka Naomi

Zu den anderen grossen Turnieren im ATP- und WTA-Tenniskalender gehören die BNP Paribas Open in Indian Wells und die Miami Open. Leider wurden die 2021 BNP Paribas Open, die für den 8. bis 21. März geplant waren, aufgrund der Coronavirus-Krise verschoben, während die Miami Open voraussichtlich Ende März stattfinden werden. Zu den Favoriten gehören Novak Djokovic, der dort 6 Titel gewonnen hat, und Roger Federer, der 4 Trophäen der Miami Open besitzt. Auf der Damentour hält Serena Williams mit 8 Titeln einen Rekord und bezeichnet dieses Turnier als einen ihrer Favoriten.

Die Zeit von der Mitte bis zum Ende des Frühlings ist den Sandplatz-Turnieren gewidmet, die meistens in Europa stattfinden. Zu den wichtigsten Turnieren gehören die Barcelona Open, die Monte-Carlo Rolex Masters, die Italian Open, die sowohl für Männer als auch für Frauen ausgeschrieben sind, und die Madrid Open, die als ATP Tour Masters 1000 und WTA Premier Mandatory Event klassifiziert sind.

Alle diese Turniere sind eine perfekte Vorbereitung auf Roland Garros, das zweite Grand-Slam-Turnier, das auf Sandplätzen in Paris, Frankreich, ausgetragen wird. Der grösste Favorit für die French Open ist zweifelsohne der außergewöhnliche Spanier Rafael Nadal, der mit 13 Roland-Garros-Titeln zu Recht als "King of Clay" bezeichnet wird. Der Sandplatz kommt seinem Spielstil am meisten entgegen, deshalb ist er in Paris fast unschlagbar. Auch der österreichische Spitzenspieler Dominic Thiem, der als "Prince of Clay" bezeichnet wird, ist auf dem Sandplatz sehr gefährlich und die French Open sind sein Lieblingsturnier. Es ist kein Wunder, dass er zu den Favoriten des kommenden Roland Garros zählt, da er dort bereits zwei Finals bestritten hat. Ashleigh Barty, eine Spielerin aus Australien, hat immer grosse Chancen bei den French Open, da sie eine der komplettesten Spielerinnen ist und sich gut auf Sand bewegt, ausserdem hat sie bereits den Titel des Champions 2019 gewonnen.

 

Eines der ältesten und prestigeträchtigsten Turniere, Wimbledon, das auf Rasenplätzen gespielt wird, findet voraussichtlich im Juli in London statt. Wimbledon ist das beliebteste und wichtigste Tennis-Event für die meisten Spieler, es gibt keinen Tennisspieler, der nicht davon träumt, eines Tages Wimbledon zu gewinnen. Leider wurde die Meisterschaft wegen der COVID-19-Pandemie im Jahr 2020 abgesagt, wird aber hoffentlich in diesem Jahr wieder stattfinden.

Der Titel des besten Spielers auf Rasen in der Geschichte gehört Roger Federer, einem genialen Schweizer Spieler, der 8 Wimbledon-Trophäen hat und zu Recht als "unschlagbar auf Rasen" bezeichnet wird. Trotz seines Alters ist Roger Federer ein Favorit für Wimbledon 2021, da Rasenplätze ideal für seinen Spielstil sind. Rasenplätze begünstigen Serve-and-Volley-Tennisspieler, da der Aufschlag dort eine wichtige Rolle spielt, ebenso wie ein sicheres Spiel am Netz. Ausserdem sollten die Spieler eine schnelle Reaktion und gute Beinarbeit haben, Roger Federer hat das alles! Aber auch Novak Djokovic kann auf dieser Art von Belag gute Leistungen bringen; er hält 5 Wimbledon-Titel und wird 2021 Titelverteidiger sein.

Bei den Frauen zeigte Serena Williams die beste Leistung  , die derzeit 7 Wimbledon-Trophäen hat und sicher alles daransetzen wird, 2021 einen weiteren Titel zu gewinnen.

Die US Open, der letzte Grand Slam der Tennissaison, werden voraussichtlich Anfang September 2021 stattfinden. Hartplätze geben Spielern mit einem offensiven Stil und kraftvollem Aufschlag Vorteile und es gibt viele Tennisspieler, die über diese Eigenschaften verfügen. Dominic Thiem, der Titelverteidiger, der in den letzten Jahren herausragende Ergebnisse gezeigt hat, gehört zu ihnen. Die Spieler einer neuen Generation, wie Alexander Zverev aus Deutschland, die Russen Andrey Rublev und Daniil Medvedev haben bewiesen, dass sie auch auf Hartplätzen gefährliche Gegner sein können. Zverev und Medvedev standen bereits im US-Open-Finale, während Rublev eine erstaunliche Saison 2020 hatte und 5 Titel gewann.

Auf der WTA Tour gehört Naomi Osaka zu den Favoritinnen, da Hartplätze ihrem Spielstil am meisten entgegenkommen und bereits zwei US Open Titel hat. Auch Serena Williams, eine der besten Tennisspielerinnen der Tennisgeschichte, gehört zu den Anwärterinnen auf den Sieg. Sie gibt die Hoffnung nicht auf, weitere Grand-Slam-Titel zu gewinnen und ausserdem hat sie in New York Heimvorteil.

 Hartplatz Tennis Frau

Offensichtlich hat die Coronavirus-Pandemie die Tennissaison verändert und viele Profi-Turniere auf Eis gelegt, aber 2021 kommt das Tennis zurück. Hoffentlich werden alle grossen Veranstaltungen stattfinden und Millionen von Tennisfans spektakuläre Kämpfe und viele Emotionen bescheren. Ausserdem wird erwartet, dass die Olympischen Spiele in Tokio, die 2020 abgesagt wurden, im Jahr 2021 stattfinden werden. Zweifelsohne wird es eines der spektakulärsten Events des Jahres sein, bei dem alle Spieler ihr Bestes geben werden, um auf höchstem Niveau zu spielen und eine Medaille für ihr Land zu gewinnen. Die Tennissaison 2021 dürfte auf jeden Fall atemberaubend werden, da viele unterhaltsame Veranstaltungen geplant sind, sodass sich Tennisliebhaber auf der ganzen Welt darauf freuen.

Was meinst Du, wie sieht deine Favoriten-Liste aus?